Pressebericht von NDR1 Niedersachsen zu unserem Besuch in der Plattenkiste

Plattenkiste
Quelle: NDR1 Niedersachsen

„1. Volleyballclub Pöhlde e.V. von 1966“ gestaltet die Sendung Plattenkiste von NDR 1 Niedersachsen

Viel zu erzählen gab es in der Sendung „Plattenkiste“ bei NDR 1 Niedersachsen. Am 1. August zwischen 12 und 13 Uhr unterhielten sich Gitta Aderhold, Arnd Barke und Lea Krispin mit Moderatorin Martina Gilica über 50 Jahre 1. Volleyballblub Pöhlde e.V. von 1966. Der kleine Ort hat etwa 2000 Einwohner – und viele begeistern sich für das Volleyballspiel. Ab 18. August steht die große Feier an – vier Tage lang wird gefeiert.

Baggern und pritschen – Moderatorin Martina Gilica erinnert sich noch gut an Volleyball in ihrer Schulzeit. So früh begann auch Arnd Barke, dessen Bruder zuerst spielte. Mit 6 Jungen zogen sie los und baten um eine Trainingsgruppe: Arnd blieb dabei. Er schätzt das gute Miteinander im Volleyballclub.

Ursprünglich von der Gymnastik kam Gitta Aderhold zum schnellen Ballspiel – nach der Gymnastik folgte nach dem Turnhallenbau immer noch ein rasches Volleyballspiel. Jetzt ist sie schon lange dabei, und es ist ganz normal. Damals jedoch war die Damen-Mannschaft zunächst noch etwas Besonderes. Vor vielen Jahren haben die Damen den Pöhlder Kartoffelsalat kreiert – von bis zu 2 Zentnern Kartoffeln machen 12 Damen Salat für alle großen Feste in Pöhlde, so auch zum Jubiläum.

Schon in der Grundschule über eine AG dort fand die 16jährige Lea Krispin vor sieben Jahren erstmals zum Spiel. Inzwischen sieht sie den Sport im Verein als guten Ausgleich zum Schulalltag und spielt auch Beach-Volleyball. Ihr Verein zählt fast schon zur Familie. „So ist das im Dorf“, sagte sie lachend in der Sendung. Sie freut sich schon riesig auf das große Jubiläumsfest. Die Jugendspieler haben sich überall eingetragen – ob Salate machen oder Pommes backen, sie sind dabei. „Nur zusammen sind wir stark“ – und so wünscht sie sich noch mehr Zuschauer und vielleicht auch Mitspieler – oder vielleicht noch mehr Mitsänger? Denn mit ihren Teamkolleginnen und der Unterstützung der Volksbank hat sie die vielen Lieder zum Anfeuern in einem Buch gesammelt.

Ganz Niedersachsen haben die Volleyballer zu Meisterschaften schon bereist, erzählt Arnd Barke. An mehrere Reisen nach Berlin, Kiel, Hamburg und Bremen erinnert sich Gitta Aderhold – und überall wurde sie gefragt: Wo liegt Pöhlde? Auch Auslandskontakte gibt es: bis Haiti, Israel und Polen. An die Begrüßung eines Bürgermeisters in den Niederlanden denkt sie gern und heiter zurück. Damals hieß es in der geschichtsträchtigen Begrüßungsrede, dies seien nun die Pöhlder – Nachfahren von Heinrich dem Vogler, der im 10. Jahrhundert König des Ostfrankenreiches war und seiner Frau einst dieses Besitztum geschenkt hatte.

vielen Dank an NDR 1 Niedersachsen für diesen Bericht.

Eine Unterhaltung beginnen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.