1. Herren mühen sich zu zwei 5 Satz – Siegen

IMG_0351
Die 1. Herren haben mit viel Mühe und Kraftanstrengung ihre beiden Heimspiele am letzen Samstag gewonnen. Diesmal waren die Spiele allerdings alles andere als eine klare Sache, man musste jeweils 5 Sätze gehen. Dadurch hält man Anschluß in der Landesliga an den Spitzenreiter Echte/Kalefeld.

Gegen den ASC Göttingen III, die man im Hinspiel noch klar mit 3:0 geschlagen hatte, fanden die Pöhlder gleich zu Beginn nicht zu ihrem Spiel. Der ASC hat sich mit einem Zuspieler aus der Regionalliga verstärkt. Man merkte den Akteuren deutlich ihre Nervosität an. Die Pöhlder hatten ziemlich Probleme vor allem in der Annahme und im Stellen des Blockes. Diese Schwäche zog sich dann wie ein roter Faden durch die ersten 3 Sätze. So lief man im  1. Satz  schnell einem 2:6 Rückstand hinterher, den man erst zum Ende auf 20:20 ausgleichen konnte. Ohne spielerische Klasse und mit viel Mühe gewann man den Satz mit 25:21. Der Satzgewinn verschaffte dem VC  jedeoch nicht die nötige Sicherheit im weiteren Spielaufbau. Auch im 2. Satz unterliefen dem VC viele unnötige Fehler, duch die man den Gegner stark machte. Es fehlte der nötige Schwung im Angriff , so dass man wieder mit 9:15 und 15:21 hinten lag. Probleme hatten die Pöhlder vor allem mit dem Stellen ihres Außenblocks, dem es häufig an Präzision fehlte.  Es fehlte jegliche Agressivität und Motivation, der Satz ging deutlich an die Göttinger mit 15:25. Im 3. Satz beim Spielstand von 11:15 ging endlich ein Ruck durchs Team und man wurde wacher und aufmerksamer. Man kämpfte sich heran auf 14:15.  Dennoch reichte es wieder nicht zum Satzgewinn, man verlor knapp mit 23:25.
Im 4. Satz waren die Hausherren wie ausgewechselt. Durch die sicheren Angaben von Tilman Barke ging man klar mit 10:0 in Führung. Dies motivierte das Team und man zeigte endlich richtig schöne Spielzüge und war stark im Angriff. Nils Vollbrecht kam über die Diagonalposition zum Zug, zeigte eine solide Leistung und brachte Ruhe ins Spiel. So gab man den Satz nicht mehr aus der Hand und gewann klar mit 25:15. Auch im entscheidenden 5. Satz startete man konzentriert und ging schnell in Führung. Durch gute Annahme wurde endlich das sonst so gewohnte druckvolle Angriffsspiel umgesetzt und man gewann klar mit 15:9
IMG_0112
Das 2. Spiel gegen den MTV Hildesheim II war an Spannung kaum zu überbieten. Auch hier brauchte der VC 5 Sätze, um letztendlich das Spiel zu gewinnen. Das das erste Spiel sehr kraftraubend war, merkte man dann im 2. Spiel. Der 1. Satz wurde denkbar knapp mit 23:25 verloren, während man im 2. Satz den Spieß umdrehte und mit 25:23 gewann.Dann zeigten die Pöhlder nach vielen Höhen und Tiefen ihren Willen zum Siegen und gewannen Satz 4 und 5 mit 25:15 und 15:12.
Vor allem auf Routinier Carsten Basdorf war Verlaß, der ein ums andere Mal den gegnerischen Block zum Verzweifeln brachte und großen Anteil am Sieg hatte.
Mit diesen beiden Siegen hält man Anschluß an die Tabellenspitze. Echte Kalefeld mit 27 Punkten auf Platz 1, dahinter punktgleich  der 1. VC Pöhlde und TSV Giesen IV mit 22 Punkten.
Für den VC spielten: Leon Melching, Tilman  Barke, Tobias Schirmer, Malte Steinmetzer, Simon Vollmer, Nils Vollbrecht, Lars Mintzlaff, Carsten Basdorf, Angelo Steinmetzer
Auch die 2. Herren waren auswärts unterwegs beim ASC Göttingen V. Bedingt durch Krankheit und Arbeit konnte man nur mit 7 Spielern antreten.Leider verletzte sich zu allem Überfluß auch noch Max Krämer beim Einspielen. Dies machte sich auch im Spiel bemerkbar, da man keine Wechselmöglichkeit mehr hatte. Man zeigte zwar nicht die beste Saisonleistung, aber gegen das junge Göttinger Team konnte trotzdem mit 3:1(25:15,26:28, 15:12,15:8) gewonnen werden. Somit hält man sich weiterhin auf Platz 3 in der Bezirksliga.
Für den VC Nils Malina, Arnd Barke,Fleming Haas, Daniel Ludewig, Martin Böttcher und Tilman Armbrecht

Eine Unterhaltung beginnen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.